Schülerjobs - Schnellsuche

Promotionjobs für Schüler

Jobben, was man Lust und Zeit dazu findet: Prinzipiell sind Promotionjobs der ideale Nebenverdienst für Schülerinnen und Schüler. Schließlich müssen die in erster Linie ihre schulischen Leistungen im Auge behalten - der Nebenjob sollte da immer erst an zweiter Stelle stehen. Und weil man manchmal eben nicht so genau vorhersagen kann, wann der Stresspegel besonders hoch ist und wann die nächste Klausur ansteht, können übliche Schülerjobs mit festen Arbeitszeiten manchmal einige Komplikationen mit sich bringen. Einfacher geht´s mit Jobs, die nur kurzfristig angelegt sind und deshalb deutlich weniger zeitliche Verpflichtungen mit sich bringen. Promotionjobs fallen genau in diese Kategorie: Sie werden in der Regel nur für einzelne Aktionen bzw. Projekte ausgeschrieben. Diese können wenige Stunden umfassen, aber auch beispielsweise über ein gesamtes Wochenende oder in den Ferien gleich mehrere Tage am Stück angesetzt sein. Netter Nebeneffekt: Auf diese Weise lässt es sich in relativ kompakter Zeit ordentlich hinzuverdienen.

Selbstverständlich bringen Promotionjobs auch eine Menge Anforderungen mit sich. Ganz allgemein gesagt: Jeder Anbieter stellt eigene Bedingungen an passende Promoter! Allein alterstechnisch können hier ganz konkrete Beschränkungen vorliegen. Nicht selten sind Promotionjobs eher auf Studenten oder erfahrene Arbeitnehmer ausgerichtet. Es gibt jedoch auch eine Handvoll Jobs, die auch für Schülerinnen und Schüler geeignet sind. Oft wird hierfür jedoch ein Mindestalter von 18 Jahren vorausgesetzt. Dann muss man sich auch um das Jugendarbeitsschutzgesetz keine Gedanken mehr machen - denn wer noch nicht volljährig ist, der unterliegt je nach Alter einigen Beschränkungen, was Arbeitszeit und - Umfang angeht. Ausgeschrieben werden Promotionjobs entweder direkt vor Ort, beispielsweise am Schwarzen Brett der Schule oder im Supermarkt. Gerade in größeren Städten sind jedoch auch Online Jobbörsen ein guter Anlaufpunkt. Wer seine Chancen auf passende Jobangebote erhöhen möchte, der kann sich zusätzlich in einer Promotionagentur registrieren (wichtig: das sollte kostenlos sein!).